Mietspiegel und Bodenrichtwerte

Neuer Mietspiegel ab 01.05.2016

Mietspiegel 2016

Angemessener und bezahlbarer Wohnraum gehört zu den Grundbedürfnissen aller Menschen, und die richtige Wohnung zu den entscheidenden Wohlfühlfaktoren. Ein großes Anliegen ist es uns daher, in unserer Gemeinde stets ein angemessenes Angebot an bedarfsgerechtem Wohnraum zu ermöglichen.  

Nicht immer sind sich Vermieter und Mieter über die angemessene Miethöhe einig. Mit dem vorliegenden Mietspiegel soll dazu beigetragen werden, den Mietwohnungsmarkt transparenter zu machen. Mit dieser Orientierungshilfe können Mieter und Vermieter die jeweilige Wohnung rechtssicher einstufen. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten eine verlässliche Auskunft über die örtlichen Mieten und vermeiden somit Differenzen in der Bewertung.  

Sie können auf dieser Seite den Mietspiegel als PDF-Dokument herunterladen oder Ihre Miete direkt über die Online-Version berechnen. Dabei besteht der individuelle Mietpreis aus zwei Teilen, der Basis-Nettomiete nach Wohnfläche und Baualter (Werte 2016, vgl. Mietspiegel 2016), sowie eventueller Zu-/Abschläge je nach Wohnungsart, Ausstattung, Beschaffenheit und Wohnlage (Werte 2013, vgl. Mietspiegel 2013).  

Dieser Mietspiegel gilt nur für Mietwohnungen und vermietete Häuser auf dem nicht preisgebundenen Wohnungsmarkt im Wohnflächenbereich zwischen 40 m² und 130 m² im Bereich der vier Gemeinden Allmersbach im Tal, Aspach, Burgstetten und Weissach im Tal. Die ortsübliche Vergleichsmiete setzt sich aus Mieten zusammen, die in den letzten vier Jahren neu vereinbart oder, von Betriebskostenerhöhungen abgesehen, geändert worden sind.    

Die Gemeinden Allmersbach im Tal, Aspach, Burgstetten und Weissach im Tal haben in Zusammenarbeit mit der Stadt Backnang den Mietspiegel nach dem anerkannten Verfahren der Regressionsanalyse durch das EMA-Institut für empirische Marktanalysen aus Sinzing erstellen lassen. Er basiert auf knapp 400 Datensätze, die im Herbst/Winter 2012/2013 bei zufällig ausgewählten mietspiegelrelevanten Haushalten durch schriftliche Befragung sowie online erhoben wurden.  

Zum 01.05.2016 wurde der Mietspiegel fortgeschrieben. An der Fortschreibung des Mietspiegels hat ein begleitender Arbeitskreis aus unterschiedlichen Wohnungsmarktexperten wie dem DMB Mieterbund Backnang und Umgebung e.V. als auch Haus & Grund Backnang und Umgebung e.V. mitgewirkt. Für die Fortschreibung, die auf den Werten des Mietspiegels 2013 basiert, wurde ein mittlerer Wert aus der Entwicklung der durchschnittlichen Nettokaltmiete des Landes Baden-Württemberg und der Steigerungsrate des Stuttgarter Mietspiegels in Höhe von 6 % beschlossen.

 

Weiter zum Mietspiegel 2016 (Download)

Weiter zum Mietspiegel 2013 (Download)

Weiter zum Mietenberechner

Bodenrichtwerte

Hier finden Sie die Bodenrichtwerte 2014 - zur Verfügung gestellt vom Gutachterausschuss der Stadt Backnang.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit direkt an den Gutachterausschuss der Stadt Backnang wenden:

Herrn Widmaier
Telefonnummer: +49 (07191) 894 - 309

Weitere Informationen